Arbeitskreis Down-Syndrom Deutschland e. V.

Über unseren Verein

Bundesweite Beratung und Information

Seit mehr als 40 Jahren setzt sich der Arbeitskreis Down-Syndrom Deutschland e. V. für die Rechte von Menschen mit Down-Syndrom und deren Anerkennung in unserer Gesellschaft ein. Wir sind zum Beispiel regelmäßig mit Infoständen auf Kongressen vertreten und bringen uns in sozialpolitischen Gremien ein. Lernen Sie uns kennen


Fröhliches Mädchen

Beratung

icon-telefon

0521 - 44 29 98

Sprechzeiten:
Montag - Freitag
13.30 - 15.00 Uhr

.(Javascript muss aktiviert sein, um diese Email-Adresse zu sehen)

Termine 2021
Blog: 03.03.2021

Einladung zur Zoomkonferenz zum Thema “Geschwister”

Folgend zitieren wir eine Einladung des Pilotprojekts BeWEGt für eine Zoomkonferenz am 11. März 2021 über das Thema “Geschwister von Kindern mit Beeinträchtigungen”.

Blog: 03.03.2021

Gesundheitsstudie: Einladung zu einer Online-Befragung

Die Studie mit Online-Befragung “Gesundheit und Gesundheitskompetenz von Menschen mit Beeinträchtigung in Zeiten der Corona-Pandemie” ist gut geeignet, um die Interessen der Familien einzubringen. Länge der Befragung: 20 Minuten. Es gibt einen Zugang zur Befragung in Schwerer und in Leichter Sprache. Weitere Informationen bietet das PDF mit der Projektbeschreibung.

Online-Befragung

Blog: 27.02.2021

Leserfeedback zu unserer Vereinszeitschrift Mitteilungen

Illustratives Bild

In den letzten Monaten erreichten uns zunehmend mehr Lesermeinungen über unsere neu gestaltete Vereinszeitschrift Mitteilungen, die vierteljährlich mit einem Schwerpunktthema erscheint und unsere Leser begeistert. Folgend können Sie eine Auswahl lesen:

Blog: 26.02.2021

11. Wortfinder-Literaturwettbewerb

Der 11. Literaturwettbewerb des Verein “Die Wortfinder e.V.” ist 2Für alle Menschen mit einer so genannten Behinderung” ausgeschrieben. Thema: “Mensch Meier! Tierisch gut! Wie das blühende Leben!“ - Gedanken über Menschen, Tiere und Pflanzen. Einsendeschluss: 28. April 2021. Teilnahmebedingungen

Blog: 22.02.2021

Mitmachaktion Welt-Down-Syndrom-Tag 2021

Die Lebenshilfe fordert zum Welt-Down-Syndrom-Tag am 21. März 2021 dazu auf, bei der Video-Aktion #Superhelden21 mitzmachen. Weitere Information unter Welt-Down-Syndrom-Tag 2021

Blog: 18.02.2021

Merkmale einfacher Sprache

Auf Multisprech gibt es eine interessante Analyse namens 7 Merkmale einfacher Texte. Sabine Manning kommt mit Blick auf die Anbieter, die mit Einfacher Sprache arbeiten, zu einer positiven Bilanz.

Blog: 15.02.2021

MDR-Sendung „Selbstbestimmt” barrierefrei

Der MDR meldet: „Selbstbestimmt“: Erste vollständig barrierefreie Magazin-Sendung im MDR. Es ist ja nie zu spät und wer sich überzeugen will, folge dem folgenden Link: Selbstbestimmt - Das Magazin

Blog: 10.02.2021

Reportage: Leben mit dem Down-Syndrom

Die folgende einfühlsame Reportage des Saarländischen Rundfunks ist zwar bereits ein gutes Jahr alt, aber immer noch sehenswert. Weitere Info über “Was ich von mir weiß...- Leben mit dem Down-Syndrom”.

Blog: 06.02.2021

Förderschulen und der Lockdown

Eltern von Kindern mit Behinderung und Lehrkräfte sind überbelastet, deshalb fordern sie, “dass Förderschulen mit als erstes wieder geöffnet werden sollten”. Der WDR berichtet: Förderschulen: Die Kinder brauchen schnell wieder Präsenzunterricht.

Blog: 01.02.2021

Berühmte Menschen in Leichter Sprache: “Einfachstars”

Ein sehr feines, unterhaltsames Projekt: Anne Leichtfuß berichtet auf Einfachstars über berühmte Menschen in Leichter Sprache und bietet sogar ein umfangreiches Star-Lexikon zum Stöbern und Informieren an. Toll!
Einfachstars-Lexikon

Blog: 27.01.2021

Gegen das Vergessen

Der Deutsche Behindertenrat gedenkt der “psychisch, körperlich und kognitiv beeinträchtigten Menschen, die Opfer des NS-Regimes wurden” und schreibt in seiner Presseerklärung:

“Der 27. Januar ist der Tag der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz und der Tag, an dem Deutschland all jenen Menschen gedenkt, die im Nationalsozialismus systematisch verfolgt, ihrer Rechte beraubt oder ermordet wurden.”

Zur Presseerklärung: Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus

Blog: 18.01.2021

Leichte Sprache: Wissen über die Corona-Impfung

Auf der Website Corona Leichte Sprache von Anne Leichtfuß fragt sie in einem Artikel Was muss ich über die Corona-Impfung wissen? und erklärt alles, was man dazu wissen muss.

Blog: 15.01.2021

FFP2-Masken: Fälschungen erkennen

Da FFP2-Masken aktuell verstärkt in den Fokus gerückt sind, wird auch die Frage wichtiger, wie man Fälschungen erkennen kann, da die Masse der Anbieter kaum zu überschauen ist und viele Masken ohne Zerfifizierung im Umlauf sind. Der folgende Artikel gibt Auskunft: FFP2-Masken: Woran Fälschungen zu erkennen sind.

Blog: 15.01.2021

Skepsis beim Thema Impfen nicht nötig!

In diesem Artikel der Berliner Zeitung wird in einer klaren und verständlichen Weise mit Impfmythen aufgeräumt. Guter und informativer Journalismus, ein Vorbild für Diskussionen jeglicher Art. Corona-Impfstoffe: Märchen und Mythen im Faktencheck

Symbolbild: Covid-Impfungstoff       Foto: Wilfried Pohnke auf Pixabay

Natürlich können sich Eltern von Menschen mit Down-Syndrom gerne mit ihren Fragen an uns wenden. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Nachbarn von Eltern, Geschwister von Eltern, Großeltern und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Kindergärten und Schulen zurzeit nicht bedienen können, wir sind ausgelastet und müssen Prioritäten setzen.

Blog: 14.01.2021

Maskenprobleme für Blinde und Gehörlose

Die ZDF-Sendung logo! erklärt, welche Problem Masken für blinde und gehörlose Menschen mit sich bringen. Zum Video.
aus der ZDF-Sendung logo!

Blog: 12.01.2021

NRW: Menschen mit Behinderung und die Impfverordnung

Der WDR fragt in einem Bericht: “Wurden Menschen mit Behinderung bei der Impfung vergessen?” und liefert die Antwort gleich in der Einleitung:

“Die Lebensumstände von Menschen mit Behinderung in der Risikogruppe haben bei der Impf-Verordnung keine Rolle gespielt. Das Land NRW prüft auf Westpol-Nachfrage jetzt, ob Menschen mit Down-Syndrom vorrangig geimpft werden.”

Blog: 11.01.2021

Behinderteneinrichtung: Fixiert und eingesperrt?

Das Westfalen-Blatt berichtet über mutmassliche “Freiheitsberaubung und Körperverletzung” in der Behinderteneinrichtung Wittekindshof und fragt: Behinderte seit Jahren illegal fixiert und eingesperrt?